Vorsicht vor Verschlüsselungstrojaner

Achtung Ransomware!

Die Verschlüsselungstrojaner (Ransomware) werden meist als Anlage oder als Link in E-Mail Nachrichten verschickt. Oft sind es vermeintliche Rechnungsanschreiben oder Bewerbungsunterlagen. Diese sind zudem in perfektem Deutsch formuliert und für den Laien fast nicht erkennbar!

 

Die Anlagen dieser E-Mails (Word-, Excel-, PowerPoint-, PDF-, ZIP-, EXE-Dateien) sind mit dem Trojaner infiziert. Schon das einmalige Öffnen dieser Dateien oder ein Klick auf einen Link aktiviert den Trojaner.

Dieser beginnt dann sofort sämtliche Dateien auf allen Festplatten und verbundenen Netzlaufwerken zu verschlüsseln. Die Dateien sind unwiederbringlich beschädigt und können nicht mehr verwendet werden!

 

Durch die Verschlüsselung wären auch im Netzwerk vorhandene Server betroffen. Besonders aggressive Trojaner können sogar die Datensicherung beschädigen.

 

Die Wiederherstellung im Infektionsfall ist einzig und alleine durch die Datensicherung möglich. Die anfallenden Arbeiten sind oft mit hohem Zeit- und Kostenaufwand verbunden.

 

Bitte öffnen Sie keine unbekannten Anlagen und seien Sie extrem vorsichtig im Umgang mit vermeintlich unbekannten E-Mails oder Links!

 

Wir beraten Sie gerne weiterführend zum Thema Ransomware und IT-Security. Sprechen Sie uns an!

 

Vorsicht vor Verschlüsselungstrojaner
Markiert in: